Zu Besuch bei Ping Europe

Schlägerfitting hautnah beim Produzenten

PING versorgt ganz Europa mit Customfitschlägern aus dem beschaulichen Gainsborough. Hier werden individuelle Golfschläger der Spitzenklasse gebaut. Angekommen auf dem firmeneigenen Golfplatz spürt man, dass hier ganz besondere Produkte entstehen. Der Flair der Anlage zieht einen direkt in seinen Bann.  Die Anlage des Gainsborough Colfclub verfügt über zwei 18-Loch Plätze, den Old Course THONOCK PARK, welcher über 100 Jahre alt ist und den „neuen“ Meisterschaftsplatz KARSTEN LAKES. Das European Fitting Center ist in die Drivingrange integriert.
Was ist besonders an PING? Die Geschichte von PING beginnt mit dem begnadeten Ingenieur Karsten Solheim. Er erkannte 1959, dass individuelle Schläger sein Golfspiel unterstützen würden. Seine erste Eigenentwicklung war ein Putter. Die Erfolgsgeschichte des Anser Putters hatte begonnen. Neben Puttern hat er Eisen und Hölzer revolutioniert. Zuletzt wurde das Sortiment mit der PING Collection auch um Golfbekleidung erweitert. Noch heute ist die Firma PING im Familienbesitz und wird vom Sohn des Gründers John Solheim erfolgreich weiter geführt.In dem nachfolgenden Videos zeigt Karsten Solheim wie er die Putter entwickelt hat, warum seine Firma PING heißt und welche Philosophie hinter seinen Golfschlägern steckt.

Customfitting – Austausch mit den Spezialisten von PING

Jedes Jahr kommen über 4000 Golfer, vom blutigen Anfänger bis zum Tourprofi, nach Gainsborough um PING zu erleben und von den Spezialisten gefittet zu werden. Man findet hier alles wieder, was man vom PING-Fitter seines Vertrauens kennt, die Colorcodes hängen an den Wänden und die verschraubbaren Köpfe mit den bunten Punkten sind fein sortiert neben den Schäften. Nur die Auswahl unterscheidet sich deutlich.
Obwohl die Fitter auf so viele verschiedenen Komponenten zurückgreifen können, verzichten sie fast vollkommen auf Aftermarketschäfte. Dies ist recht einfach zu erklären; während andere Schlägerhersteller meist standardmäßig auf Aftermarketschäfte zurückgreifen, entwickelt PING die Schäfte selbst. Diese Eigenentwicklungen sind speziell auf die Köpfe abgestimmt. So entsteht ein harmonisches Gesamtprodukt. Die Schäfte lässt PING von Aldila und Fujikura produzieren.Sehr großen Wert legen die Fitter auf die korrekte Zusammensetzung des Golfsets. Das sogenannte Gapping hilft dem Spieler für jede Distanz und Lage den richtigen Schläger im Bag zu haben.
Neben dem Aufbau des Bags, geht es natürlich um die individuelle Anpassung und Optimierung der Schläger. Dies detailliert auszuführen würde hier zu weit gehen, wurde aber in Grundzügen bereits im allgemeinen Fittingartikel thematisiert.

Zweiter Teil der Reise – Ein Besuch in der Produktion

Das Headquarter von PING Europe liegt nur wenige Minuten vom Golfplatz entfernt. Von hier werden die gefitteten Schläger an ganz Europa versendet. Wer denkt, dass die Schläger von Robotern gebaut werden und die Produktion komplett automatisiert ist, wird enttäuscht oder viel mehr überrascht sein zu sehen, wie viele Menschen die Schläger in der Hand haben, bevor sie zum Golfer verschickt werden.

Dave arbeitet seit mehr als vierzig Jahren für PING und erklärt jeden einzelnen Schritt der Produktion. Es ist faszinierend zu sehen, wie liebevoll Sonderwünsche bis ins kleinste Detail umgesetzt werden.Zu jedem Zeitpunkt der Produktion streben die Arbeiter nach Perfektion. Um diesem Wunsch näherzukommen, werden sie von technischen Hilfsmitteln unterstützt. Ein Laser hilft bei der bei Ausrichtung des Griffes, eine Hightech Kamera misst den Lie und Loft oder eine spezielle Schwunggewichtswage errechnet, wie schwer das Tungstengewicht in den Schlägerköpfen sein muss, damit der fertige Schläger, inklusive Schaft und Griff, das gewünschte Schwunggewicht hat.

So kann es PING gewährleisten Customfit Schläger auf höchster Qualität in kürzester Zeit zu bauen. Wie Dave stolz berichtet, liegt der Rekord für den schnellsten Customfit Satz bei unglaublichen 41 Minuten. Dies freut vor allem den Golfer, denn wer will schon lange auf seine neue Schläger warten.

Der frühe Vogel… – KARSTEN LAKES Golf Course

Wie könnte die Reise anders enden als mit einer Runde Golf. Der nach dem Gründer von PING benannten Golfkurs Karsten Lakes war ursprünglich als Austragungsort für den Solheimcup geplant. Der ein oder andere Ball sollte als Reserve eingepackt sein, denn der 6300m lange Par 72 Meisterschaftsplatz hält viele Sand und Wasserhindernisse für die Spieler bereit.

Auch mit ein paar mehr Schlägen war es ein gelungener Abschluss. Wenn auch Sie PING erleben wollen, dann treten Sie mit mir in Kontakt, eine Reise nach England zu PING lässt sich arrangieren.

Golfwitze

Vorurteile und Klischees sie bilden hervorragende Grundlagen der Witze. Auch Golfwitze bedienen sich an weitverbreiteten Vorurteilen. Daher war es höchste Zeit, dass die kursierenden Golfwitze während Mannschaftssitzungen, Stammtischrunden, aus den Weiten des World Wide Web, auf Schulhöfen, in Clubhäusern, in Umkleidekabinen, der Playerslounge, während Mensdayrunden etc. gesammelt und niedergeschrieben wurden.

Das Buch ist geeignet für Golfer alle Art, egal ob Jung oder Alt, Mann oder Frau, Tiger oder Rabbit.
Jeder Geschmack ist vertreten, der eine mehr der andere weniger.

Jetzt auch als Taschenbuch erhältlich.

Flaschengeist

Ein Ehepaar spielt zusammen Golf. Am sechsten Loch trifft der Mann seinen Drive nicht richtig und der Ball fliegt in Richtung eines benachbarten Wohnhauses.

Klirrrr….Beide hören wie der Ball eine Glasscheibe zerschlägt.

Das Ehepaar geht sofort zu dem Haus um sich bei dem Besitzer zu melden. Sie klingeln an der Haustür doch niemand öffnet. Sie gehen um das Haus herum und schauen im Garten nach dem Eigentümer. Als sie nun im Garten stehen, sehen sie die zerbrochene Glastür. Sie betreten den Raum und erblicken einen Mann mit einem Turban um den Kopf gewickelt auf dem Boden neben einer kaputten Vase liegen.

Der Mann sagt: „Ich bin ein Flaschengeist und war für die letzten zehn Jahrhunderte in dieser Vase eingeschlossen, du hast mich befreit. Ich werd dir zwei Wünsche erfüllen, wenn auch du mir einen erfüllst.“

Der Ehemann kann sein Glück nicht fassen und äußert direkt seine beiden Wünsche. „Gib mir 1.000.000 Euro und mach mich zum besten Golfer des Clubs!“

Der Geist, nickt. „Deine Wünsche sind mir Befehl, so soll es sein. Nun will ich aber auch meinen Wunsch äußern. Ich hab seit 1000 Jahren nicht mehr die Wärme einer Frau gespürt, wie wäre es mit deiner?“

Das Ehepaar berät kurz und willigt ein. Während der Gatte sich wieder Richtung Golfplatz begibt, macht sich der Geist über die Frau her.

„Wie alt ist dein Ehemann?“, fragt er.

„43“

„Und er glaubt immer noch an Flaschengeister?“

 

Fehler einer Frau

Zwei Freundinnen treffen sich bei Kaffee und Kuchen. Bei dieser Gelegenheit klagt die einer der anderen ihr Leid.

„Letzt war ich mit einem Mann Golfen und ich habe wieder alles falsch gemacht: Ich habe zu laut geredet, mein Griff war viel zu schwach, meine Handgelenke zu unruhig, habe die falschen Schläger gewählt, stets zu flach geschwungen…

…und vor allem habe ich besser gescort als er!“

 

Der wichtigste Schlag

Zwei Männer stehen auf dem 9. Fairway. Der eine spricht seinen Ball seit einer gefühlten Ewigkeit an, bricht ständig wieder ab, wechselt den Schläger, prüft den Wind und setzt wieder von neuem an. Der andere wird langsam ungeduldig.

„Sag mal, willst du heute noch spielen – irgendwann wird es dunkel?“

Der andere antwortet hoch konzentriert: „Ich muss einen perfekten Schlag machen. Auf der Clubhausterrasse steht meine Frau und sieht uns zu!“

„Jetzt übertreib nicht! Von hier kann nicht mal Tiger Woods sie treffen!“

 

Jäger

Ein Golfer steht auf dem Tee und will gerade abschlagen, als ein Jäger wie selbstverständlich quer über das Fairway läuft. Der Golfer ist irritiert, schlägt dennoch ab und wie es zu erwarten war, fliegt der Ball ins Aus. Unbeirrt geht der Jäger weiter zum Waldrand. Selbst der Provisorische und dessen provisorischer Ball gelingen dem irritierten Golfer nicht. Da verliert er die Contenance, vergisst die Etikette, läuft strammen Schrittes zum Jäger und stellt ihn lautstark zur Rede:

„Sind Sie blind? Sie stehen gerade mitten auf einem Golfplatz! Hier sind doch überall Schilder mit der Aufschrift:

„Nur für Golfer!“

Völlig gelassen sagt der Jäger:

„Na gut, okay. Wenn Sie mich nicht verraten, verrate ich Sie auch nicht!“

 

Die Uhr

Der Golfer zu seinem Caddy:

„Warum sehen Sie immer, wenn ich einen Schlag gemacht hab, auf Ihre Uhr?“

Caddy:

„Das ist keine Uhr – das ist mein Kompass!“

 

Etikette

Die Ehefrau ist verwundert, dass ihr Mann nicht mehr mit seinem alten Golfkameraden spielt: „Schatz! Sag mal, warum spielst du eigentlich nicht mehr mit Walter?“

Der Mann antwortet mit einer Gegenfrage: „Würdest du in deiner Freizeit mit jemanden Golfen gehen, der ständig betrunken ist, dessen Bälle immer zu im Rough liegen, sodass du nur am Suchen bist und die nachfolgenden Flights durchlassen musst, dir während du am Putten bist versaute Witze erzählt und der dann auch noch grundlos andere Golfer auf benachbarten Fairways anpöbelt?“

Frau: „Stimmt, das würde ich mir auch nicht antun!“

Mann: „Siehst du, er auch nicht!“

 

Damengolf

Vier Damen spielen wie jeden Dienstag zusammen ihre Runde, als plötzlich ein nackter Mann nur mit einem Handtuch um seinen Kopf gewickelt kurz vor ihnen über das Fairway rennt. Alle schauen dem Mann erschrocken hinterher, als sich der Schock wieder gelegt hat meint die Erste:

„Also mein Mann war´s nicht!“

Die Nächste:

„Meiner war‘s auch nicht!“

Die Dritte:

„Also der Pro war‘s ganz sicher auch nicht!“

Die Letzte blickt dem Mann immer noch mit offenem Mund hinterher:

„Stimmt!“

 

Hochzeitstag

Die frustrierte Ehefrau schimpft mit ihrem Gatten:

„Golf, Golf, Golf! Ich höre nichts anderes als Golf. Ich wette, du weißt nicht einmal, wann unser Hochzeitstag war.“

„Die Wette verlierst du, Schatz! Der war vor vier Wochen, als ich mit meinen Jungs in St. Andrews gespielt hab!“

 

Neuer Eisensatz

Ein Golfer kommt mit einem Bündel Schläger unter seinem Arm aus dem Pro-Shop. Auf dem Parkplatz trifft er einen Golfkameraden. Stolz berichtet er:

„Ich habe für meine Frau einen super Satz Eisen bekommen!“

„Klasse – Guter Tausch!“

 

Volkssport

Ein Amerikaner, ein Deutscher und ein Araber sitzen zusammen an der Hotelbar und unterhalten sich bei einem kühlen Bier.
Sagt der Amerikaner:

„Ich habe 6 Söhne, noch einen und ich habe eine Basketballmannschaft!“
Antwortet der Deutsche:

„Ich habe 10 Söhne, noch einen und ich habe eine ganze Fußballmannschaft!“

Erwidert letztlich der Araber:

„Das ist doch gar nichts, ich habe 17 Frauen! Noch eine und ich habe einen Golfplatz!“

 

Wie klein die Welt doch ist

Zwei Manager spielen zusammen eine Runde Golf. Sie stehen gerade auf dem sechsten Tee und warten darauf, endlich abschlagen zu können. Beide sind schon ein bisschen verärgert, da sie seit dem dritten Loch auf zwei Frauen vor ihnen auflaufen und die keine Anstanden machen, sie durchspielen zu lassen.

Also entschließt sich der eine, zu ihnen zu gehen und sie zu fragen, ob sie nicht endlich durchspielen können.

Er läuft los, als er die Hälfte der Strecke zurückgelegt hat erkennt er die Damen, kehrt schnell wieder um und meint:

„Da gibt’s ein Problem. Ich kann sie nicht ansprechen, die eine ist meine Frau und die andere meine Freundin!“

Also marschiert der andere los, auch er hat noch nicht die Hälfte hinter sich als er umdreht und zurück kommt:

„Zufälle gibt‘s, … meine auch!“

 

Linkshänderin

Ein Ehepaar spielt zusammen Golf. Zwischen dem 5. und 6. Loch stellt sie ihm eine Frage: „Wenn ich sterbe, wärst du sehr traurig?“

„Ja natürlich, mein Schatz!“

Am nächsten Loch fragt sie weiter:

„Würdest du noch einmal heiraten?“

„Wer weiß? Wenn die Richtige kommt, vielleicht!“

Wieder ein Loch später fragt sie:

„Und würdest du ihr meine Golfschläger geben?“

„Nein, sie ist Linkshänderin!“

 

Massage

Eine attraktive Golferin macht einen Schlag und trifft den Ball voll im Sweetspot. Leider ist er ein bisschen aus der Richtung und sie trifft einen Golfer auf dem benachbarten Fairway. Dieser schreit laut auf, nimmt die Hände zwischen die Beine und bricht zusammen.

Geschockt rennt die Golferin zu ihrem Opfer:

„Tut mir schrecklich leid, kann ich Ihnen irgendwie helfen?“

„Nein, nein“, sagt der Getroffene, „es geht schon!“

„Darf ich Sie wenigstens ein bisschen massieren? Das wird sicher gut tun.“

„Wenn Sie meinen“, entgegnet der Golfer, der sich noch immer vor Schmerzen auf dem Boden krümmt.

Vorsichtig greift sie nach den Händen des Golfers, nimmt sie aus seinem Schritt, öffnet die Hose, fasst hinein und fängt an ihn zu massieren.

„Tut das gut? Soll ich weitermachen?“

„Das ist klasse“, antwortet der Golfer, „aber mein Daumen tut immer noch sau weh!“

 

Freedrop

Walter schlägt wieder einmal einen mächtigen Slice. Sein Ball fliegt auf das benachbarte Fairway und trifft einen anderen Golfer. Dieser fällt direkt bewusstlos zu Boden.

Walter läuft mit seinem Zähler zum Ball, doch der liegt zwischen den Beinen des getroffenen Golfers. Walter weiß nicht was er machen soll. Er erkundigt sich bei seinem Zähler, was in dieser Situation zu tun sei. Dieser gibt ihm folgenden Rat:

„Lass ihn liegen, er ist ein unbewegliches Hemmnis und du bekommst einen Freedrop!“

 

Kuhweide

Ein Golfer liegt im Krankenhaus und erwacht gerade aus dem Koma. Neben seinem Bett steht der behandelnde Arzt und sagt:

„Gut, dass es Ihnen besser geht. Ich muss Sie etwas fragen. Sie haben schwere Knochenfrakturen, zwei ordentliche Veilchen und Blutergüsse auf dem ganzen Körper. Waren Sie in eine schwere Kneipenschlägerei verwickelt?“

Der Mann schüttelt verneinend den Kopf.

„Nein, das ist wohl mit meiner Frau passiert. Wir waren beim Golfen und haben auf der 14 unsere Bälle versehentlich auf eine Kuhweide geschlagen. Wir gehen also auf die Weide und suchen unsere Bälle. Da erblick ich an dem Hintern einer Kuh etwas Weißes. Ich geh näher hin, heb den Schwanz an und sehe im Arsch des Rindviehs den Golfball meiner Frau. Ich dreh mich also um, zeige auf das Hinterteil und rufe:

„Hey Schatz, der sieht aus wie deiner! Ab dem Moment weiß ich nichts mehr.“

 

Der letzte Putt

Eine attraktive junge Frau spielt mit drei älteren Herren eine Runde Golf. Auf dem letzten Grün liegt ihr Ball gute 12 Meter vom Loch entfernt.

Sagt sie: „Wer mir hilft diesen Putt zu lochen, darf eine heiße Nacht mit mir verbringen.“

Der 38 jährige sagt, sie soll genau in die Mitte zwischen seinem Ball und dem Loch zielen, dann würde der Ball ins Loch gehen.

Der 47 jährige legt sich auf das Grün, liest jedes Break, betrachtet das Grain und zeigt schließlich mit seinem Putter auf den Zielpunkt.

Ohne sich lang die Puttlinie anzuschauen meint der 63 jährige nur:

„Geschenkt!“

 

Der neue Pro

Golfer 1: „Ich kann mir nicht helfen, aber der neue Pro ist irgendwie komisch.“

Golfer 2: „Warum?“

Golfer 1: „Er wollte meinen Stand korrigieren.“

Golfer 2: „Na und? Das ist sein Job! Er will nur deinen Schwung verbessern.“

Golfer 1: „Ja, das ist mir schon klar, aber ich stand vor dem Pissoir.“

 

Verbesserungen

Eine Dame kommt nach dem Golfurlaub zu ihrem Pro. Während sie ein paar Bälle schlägt, berichtet sie vom Urlaub und wie viel Golf sie doch gespielt hätte. Auch habe sie das Gefühl den Ball viel besser zu treffen. Nach ein paar Minuten,  fragt sie:

„Sehen Sie eine Veränderung?“

„Ja, Sie haben eine neue Frisur!“

 

Feuchtfröhliche Gesellschaft

Eine Gruppe feuchtfröhlicher älterer Herren betritt gerade das Clubhaus, als einige junge Golferinnen ihre Jacken nehmen und in Richtung Ausgang gehen.

„Hallo schöne Damen, warum haben Sie es denn so eilig? Wo wollen Sie jetzt noch hin?“

„Nach Hause – unseren Omas Bescheid geben, dass jetzt etwas Passendes im Clubhaus ist!“

 

Chirurgen

Drei texanische Chirurgen spielen zusammen Golf und fachsimpeln über die Fortschritte in der Medizin.

Sagt der erste: „Ich bin der beste Chirurg in Texas. Ein Pianist verlor bei einem Verkehrsunfall sieben Finger. Ich habe sie wieder angenäht und ein halbes Jahr später konnte er sein nächstes Konzert geben!“

Sagt der zweite: „Das ist doch gar nichts! Ein junger Mann verlor bei einem Unfall seine Arme und Beine. Ich habe sie wieder angenäht und zwei Jahre später hat er olympisches Gold gewonnen!“

Darauf der dritte: „Ihr seid doch Amateure. Vor einigen Jahren ritt ein Mann, high von Drogen mit einer Flasche Whiskey in der Hand, vor einen vorbeifahrenden Zug. Übrig blieb, der Arsch des Pferdes und der Hut des Cowboys. Ich habe ihn operiert und jetzt ist er Präsident der Vereinigten Staaten!“

 

Jesus Vs. Moses

Jesus und Moses spielen zusammen eine Runde Golf. Das 12.Loch ist ein Par 3 mit einem Inselgrün. Beide stehen auf dem Abschlag und überlegen mit welchem Schläger sie den Ball sicher aufs Grün bekommen.

Jesus wählt ein Eisen 6, Moses hingegen nimmt nur ein Eisen 8. Wie zu erwarten ist Moses zu kurz und sein Ball landet im Wasser. Kurz entschlossen, holt er sein Wedge aus dem Bag, teilt das Wasser und geht zu seinem Ball.

Der Flight hinter ihnen steht bereits wartend am Abschlag und sieht das Schauspiel. Einer der Spieler fragt:

„Was denkt der eigentlich, wer er ist? Der denkt auch er wäre Moses!“

Jesus entgegnet: „Nein! Viel schlimmer, er ist Moses und denkt er wäre Tiger Woods!“

 

Im OP

Der behandelnde Arzt betritt den OP. Dort steht seine Assistentin mit zwei Golfern.

„Was ist denn passiert?“, fragt der Arzt in die Runde.

Die Assistentin: „Der Mann auf der Liege hat einen Golfball verschluckt!“

„Und warum ist der andere hier?“

„Dem gehört der Ball, der will weiter spielen!“

 

„Hai to, hai to“

Ein westlicher Geschäftsmann ist auf einer Dienstreise in Japan. Er reißt in einer Disco eine hübsche Frau auf. Später in seinem Hotel geht es ordentlich zur Sache. Sie stöhnt immer zu „hai to, hai to“.

Er fasst es als Kompliment auf und denkt, dass er es ihr richtig besorgt hat und ein absolut klasse Typ ist.

Am nächsten Tag spielt er mit seinem Geschäftspartner Golf. Der Japaner greift mit seinem Holz drei ein gut verteidigtes Grün an, der Schlag gelingt ihm und der Ball landet sicher auf dem Grün. Um ihm zu gratulieren und mit dem frisch erlernten Japanisch zu punkten meint er: „Hai to!“

Darauf schaut der Japaner ihn verwundert an:

„Wieso falsches Loch?“

 

Ein unmoralisches Angebot

Ein Golfer liegt nach den ersten Löchern sehr gut und gegen Ende der zweiten Neun stellt sich raus, dass er um den Turniersieg mit spielt. Auf dem 15. Grün hat er nach einer guten Annäherung noch einen Ein-Meter-Putt zum Birdie.

„Ich würde alles geben um diesen Putt zu lochen“, sagt er zu sich. In diesem Moment erscheint ein fremder Mann und flüstert ihm ins Ohr:

„Wenn du ein Viertel deines Sex-Lebens aufgibst, helf ich dir, dass du ihn lochen wirst.“

„Gut“, sagt der Golfer und locht den Putt.

Auf der 16 und 17 das Gleiche wieder, der Fremde erscheint, fordert ein Viertel des Sexlebens und hilft den Ball zu lochen.

Auf der 18 liegt er sogar zum Eagle, wenn er den Putt lochen sollte gewinnt er das Turnier. Auch jetzt steht wieder der Fremde neben ihm.

„Wenn du auch dein letztes Viertel hergibst, gewinnst du.“

„Okay, natürlich mach ich das“, sagt der Golfer und locht das Eagle.

Da sagt der Fremde:

„Ich bin der Teufel und du wirst nie wieder Sex haben!“

Darauf der Golfer:

„Sehr erfreut, ich bin Bischof O’Malley.“

 

Ball markieren

Ein Golfer macht einen perfekten Abschlag, der Ball fliegt und fliegt, bis er letztlich mitten auf dem Fairway sicher zwischen den Bunkern landet. Als der Mann sein Bag nimmt und zu seinem Ball laufen will, sieht er wie eine Frau vom benachbarten Fairway auf seinen Ball zu geht, den Ball anspricht und ihn schlagen will.

„Entschuldigen Sie“, ruft der Golfer empört, „das ist meiner!“

„Nein, er gehört mir!“, erwidert die Frau mit entschlossener Stimme.

„Dann schauen Sie sich doch den Ball genau an und identifizieren Sie ihn, er ist mit meinen Initialen markiert!“, hält der Golfer entgegen.

Die Frau nimmt den Ball auf, sieht ihn kurz an und fragt erstaunt:

„Wie kommt Ihre Markierung auf meinem Ball?“

 

Schiffbrüchiger

Ein Schiffbrüchiger strandete auf einer einsamen Insel. Dort lebt er nun schon seit zehn Jahren stets in der Hoffnung doch noch gerettet zu werden. Eines Tages kommt direkt vor ihm eine blonde, vollbusige Frau in einem Taucheranzug aus dem Wasser. Sie geht direkt auf den einsamen Mann zu.

„Wie lange ist es her, dass du deine letzte Zigarette geraucht hast?“, fragt die Frau.

Der Mann antwortet: „Zehn Jahre.“

Sie greift in ihren Anzug holt eine Zigarette raus und reicht sie ihm. Der Mann zündet sie an nimmt einen tiefen Zug und bläst den Rauch genussvoll aus: „Oh, mein Gott, tut das gut!“

„Wie lange ist es her, dass du einen Whiskey getrunken hast?“, fragt die Frau.

Der Mann antwortet: „Zehn Jahre.“

Sie zieht eine Flasche Whiskey aus dem Taucheranzug und gibt sie ihm.

Der Mann setzt die Flasche an und nimmt einen großen Schluck. „Wow, der schmeckt phantastisch!“

Dann beginnt sie sich den engen Taucheranzug langsam vom Körper zu streifen und fragt: „Wie lange ist es her, dass du so richtig Spaß hattest?“

Verwundert, aber voller Vorfreude antwortet er:

„Unglaublich! Sag bitte, dass du auch noch Golfschläger dabei hast!“

 

Das beste Stück

Der Pro verzweifelt. Die junge, blonde Anfängerin will es einfach nicht verstehen, sie greift den Schläger viel zu verkrampft. In seiner Verzweiflung versucht er es mit einem Beispiel:

„Letzter Versuch! Sie sollen den Golfschläger nicht erwürgen, stellen Sie sich vor, er wäre es das ‚Beste Stück‘ Ihres Freundes.“

Die Schülerin setzt den Rat in die Tat um.

„Ganz toll wie Sie das machen, aber nun nehmen sie den Schläger aus dem Mund und probieren Sie es mit den Händen!“

 

Die Brüder

Walter ist 63 Jahre alt und ein leidenschaftlicher Golfer. Nach dem Seniorengolf kommt er gut gelaunt nach Hause und erzählt seiner Frau von der Runde:

„Heute lief es wieder richtig klasse! Aber meine Augen, wenn ich den Ball gut treffe fliegt er so weit, dass ich ihn nicht mehr landen sehe. Wenn ich denn Ball dann suche, finde ich ihn meist nicht mehr.“

„Nimm doch meinem Bruder Peter als Caddy mit, der ist zwar schon Anfang 80 und hat ein Holzbein, aber er behauptet immer noch Augen wie ein Adler zu haben!“

Am nächsten Tag gehen Walter und Peter gemeinsam auf die Runde. Walter steht auf dem ersten Abschlag. Er nimmt seinen Driver, macht einen Probeschwung, geht zu seinem Ball und schlägt ihn weit über 200m die Bahn hinunter.

„Hast du ihn gesehen?“ fragt Walter.

„Natürlich!“ antwortet Peter.

Walter steckt den Driver wieder ins Bag und beide gehen zu der Stelle, wo der Ball gelandet sein soll. Nach fünf Minuten haben sie den Ball immer noch nicht gefunden. Da fragt Walter:

„Ich dachte, du hast ihn gesehen und weißt, wo er liegt?“

„Natürlich, hab ich auch“, sagt Peter, „aber ich hab es vergessen!“

 

Seniorengolf

Wie merkt man, dass man mit einem Senior Golf spielt?

Alle zwei Löcher geht er in den Wald zum Pinkeln.

Wenn er zurück kommt fragt er:

„Wie war noch mal Ihr Name?“

 

Der alte Mann

Ein junger Spieler hat einen sehr langen Drive geschlagen. Leider stimmte die Richtung nicht genau und der Ball liegt vor einem hoch aufragenden Baum. Er muss den Ball entweder quer zurück auf das Fairway spielen oder mit einem Wedge über den Baum. Auf keinen Fall kann er mit dem nächsten Schlag das Grün erreichen. Während er noch überlegt, was er am besten macht, spricht ihn ein älterer Herr an.

„Als ich so jung war wie Sie, habe ich den Ball mit dem 7er Eisen über den Baum auf das Grün geschlagen.“

Der junge Golfer fühlt sich herausgefordert, greift nach dem Eisen 7 und versucht es. Natürlich bleibt der Ball im Baum hängen.

„Haha, sehr witzig“, meint der Spieler erbost, „wie soll das funktionieren?“

„Na ja, als ich so alt war wie Sie, wurde der Baum gepflanzt!“

 

Schlechtester Golfer der Welt

Walter beschließt eines Tages, auf einem fremden Golfplatz zu spielen, wo man ihn noch nicht kennt. Er will wissen, ob er auch auf anderen Plätzen so schlecht spielt. Da er den Platz noch nie gespielt hat, nimmt er sich zur Unterstützung einen ortskundigen Caddy.

Nach einer katastrophalen Runde mit zahllosen Ladies, Toppern und Luftschlägen sagt er zu seinem Caddy:

„Ich bin der schlechteste Golfer der Welt!“

Der Caddy will seinen frustrierten Spieler wieder aufbauen und entgegnet ihm tröstend:

„Kopf hoch, das glaub ich nicht! Am anderen Ende der Stadt soll es einen Golfer namens Walter geben, von dem alle sagen, er sei der schlechteste Golfer der Welt!“

 

Der richtige Caddy

Walter geht vor einem wichtigen Turnier zu den Caddies:

„Ich brauche einen Caddy, der richtig zählt und ordentlich meinen Scorekarte führt!“

Um zu testen, wer wirklich der richtige Caddy ist, stellt er eine Frage in die Runde: „Wie viel ist 3 plus 2 plus 4?“

Die Caddies zögern, dann sagt einer: „8!“

„Sehr gut. Du bist mein Caddy!“

 

Kinderarbeit

Walter ist mit seinem Caddy absolut nicht zufrieden. Noch bevor er die Runde beginnt, geht er ins Sekretariat um sich über den zugeteilten Caddy zu beschweren.

„Der Junge ist noch keine 8 Jahre alt. Der kann doch mein Bag keine 18 Löcher tragen!“

„Richtig, aber dafür kann er nur bis 10 zählen!“, rechtfertigt die Dame ihre Wahl.

 

Handicap

Zwei Freunde spielen auf einem luxuriösen Golfplatz. Im Greenfee ist ein Caddy enthalten. Nach einer missglückten Annäherung, schlägt der eine plötzlich wild auf seinen Caddy ein. Der andere stoppt ihn und stellt ihn zur Rede:

„Was soll das denn? Er kann doch nichts dafür!“

„Ich bin auf einem Auge blind, hab einen Herzschrittmacher, hatte drei Bandscheibenvorfälle, hab zwei Bypässe, eine künstliche Hüfte und der Depp fragt was mein Handicap ist!“

 

Der Rabbiner

Ein Rabbiner ist auf Dienstreise in England. Eines Morgens wacht er sehr früh auf. Es ist der höchste jüdische Feiertag Jom-Kippur, an welchem nur Beten erlaubt ist. Nicht einmal essen ist den Gläubigen gestattet. Er zieht die Gardinen zur Seite und öffnet das Fenster. Aus seinem Zimmer erblickt er einen herrlichen Golfplatz.

Er denkt, dass ihn so früh am Morgen keiner sehen wird und er getrost eine Runde spielen kann. Er holt seine Ausrüstung aus dem Auto und geht zum ersten Abschlag.

Die anderen Hotelgäste schlafen noch und niemand ist auf dem Golfplatz, doch im Himmel erblickt Petrus den Rabbiner. Petrus geht zu Gott und zeigt ihm den Sünder: „Siehst du, was der Rabbiner da macht? Willst du ihn dafür nicht bestrafen?“

Gott nickt bestätigend.

Der Rabbiner schlägt ab und spielt direkt ein Hole-in-One.

Petrus: „Das verstehe ich nicht. Wolltest du ihn nicht eigentlich bestrafen?“

Gott antwortet mit einem hinterhältigen Grinsen: „Hab ich doch! Wem kann er es erzählen?“

 

Was eine Runde

Nach einer besonders schwachen Runde will Walter nur noch nach Hause. Er geht frustriert zu seinem Auto. Auf dem Parkplatz stoppt ihn ein Polizist und fragt:

„Haben Sie ungefähr vor zwanzig Minuten auf der 17 abgeschlagen?“

„Ja,“ antwortet der Walter.

„War es zufällig ein Slice, der über die Bäume ging und außerhalb des Golfplatzes landete?“

„Ja, woher wissen Sie das?“ fragte er verwundert.

„Nun ja“, sagte der Polizist, „Ihr Ball flog bis auf die Schnellstraße, dort durchschlug er die Windschutzscheibe eines Autos. Die Fahrerin hatte ihr Fahrzeug nicht mehr unter Kontrolle, kollidierte mit zwei anderen PKWs und einem Feuerwehrauto. Die Feuerwehr konnte nicht zum Einsatzort kommen und das Haus des Bürgermeisters brannte bis auf die Grundmauern nieder. Was beabsichtigen Sie zu unternehmen?“

Der Golfer dachte sorgfältig nach und erwiderte: „Ich denke, ich werde die Schlagfläche ein wenig schließen und stärker greifen!“

 

Fritzchen und der Pfarrer

Fritzchen spielt mit dem Pfarrer eine Runde Golf.

Gleich zu Beginn der Runde kommen sie an ein Par 3 mit einem Inselgrün. Der Pfarrer fragt:

„Welchen Schläger nimmst du, mein Sohn?“

„Lockeres Eisen 8 und Sie?“

„Eine Sieben und gleichzeitig bete ich zu Gott!“

Fritzchen schlägt ab und trifft sicher das Grün. Der Pfarrer hingegen toppt seinen Ball kurz hinter das Damentee.

Worauf Fritzchen meint:

„Bei uns in der Kirche lassen wir zum Beten den Kopf unten!“

 

Im Proshop

Der Betreiber des örtlichen Proshops beobachtet skeptisch seine neue Angestellte, nachdem sie einen Kunden bedient hatte, spricht er sie an:

„Hat der Herr, den Sie eben bedient haben, etwas gekauft?“

„Natürlich, die teuren Handschuhe aus Cabretta Leder.“

„Hat er sie denn auch bezahlt?“

„Nein, er wird morgen hier eine Runde spielen und dann bringt er das Geld vorbei.“

„Sind Sie wahnsinnig? Der Mann wird einen Teufel tun und morgen bei uns spielen. Er wird die Handschuhe auf allen Plätzen der Welt benutzen, aber er wird nie wieder hier her kommen!“

„Das glaube ich nicht, ich hab ihm extra zwei Linke eingepackt!“

 

Grüne Bälle

Walter geht in den Proshop und fragt nach grünen Bällen. Der Verkäufer ist verwundert. Er schaut in den Katalogen nach und telefoniert mit seinem Lieferanten, doch er wird nicht fündig. „Warum wollen Sie denn grüne Bälle?“, fragt er Walter.

„Die findet man im Bunker besser!“

 

Die Sekretärin

Zwei Golfer treffen sich in der Umkleide und tauschen Neuigkeiten aus.

„Hast du auch gehört, dass Walter aus dem Club geworfen werden soll?“

„Nein, wieso das denn?“

„Na ja, er hatte was mit der neuen Sekretärin im Grünbunker auf der 17.“

„Was, und deswegen wollen sie ihn rauswerfen?“

„Nein, er hat den Bunker nicht gerecht.“

 

Schönwetter Golfer

Zwei Golfer spielen bei strömenden Regen. Bahn fünf führt an einem Fluss vorbei. Beide erblicken zwei Fischer die flussaufwärts angeln.

Sagt der eine: „Schau dir diese zwei Idioten an. Die Angeln im strömenden Regen!“

 

Vier Jahreszeiten

Ein Deutscher und ein Schotte sitzen im Clubhaus zusammen und unterhalten sich über Golf. Der Deutsche erkundigt sich interessiert.

„Ich habe gehört, dass man in Schottland das ganze Jahr spielen kann. Hier ist der Platz im Winter gesperrt und man kann erst im späten Frühjahr wieder anfangen. Wie macht Ihr das im Winter?“

Der Schotte versichert dem Deutschen:

„Richtig, wir spielen in Schottland das ganze Jahr, im Winter ziehen wir einfach einen Pullover über das Poloshirt.“

 

Papa ist der beste Golfer

Der kleine Fritz durfte zum ersten Mal mit seinem Vater Walter auf den Golfplatz. Er hat ihm über alle 18 Löcher seine Tasche gezogen und auch sonst alle anfallenden Aufgaben eines Caddies erfüllt. Nach der Runde erzählt er jedem total begeistert:

„Mein Papi ist der beste Golfer der Welt. Er hat es stundenlang geschafft zu golfen und fast nie ist sein Ball in eins der kleinen, gemeinen Löcher gefallen!“

 

Hunde auf dem Golfplatz

Zwei Freunde spielen gemeinsam eine Runde Golf. Der eine Mann hat den kleinen Hund seiner neuen Freundin dabei. Nachdem er am ersten Grün einen Fünf-Meter-Putt locht, macht der Hund ein Männchen, bellt kurz und tänzelt auf den Hinterbeinen.

Der Freund ist begeistert.

„Wow, dein Hunds ist klasse. Was macht er wenn du nicht lochst?“

„Dann macht er Purzelbäume!“

„Unglaublich! Wie viele?“

„Kommt darauf an, wie stark ich ihm in den Arsch trete.“

 

Totschlag

Ein Ehepaar sitzt an einem verregneten Sonntag bei Kaffee und Kuchen zu Hause und liest in dem örtlichen Anzeiger:

“Hier steht, ein Mann hat seine Frau mit einem Golfschläger erschlagen.“

„Interessant – wie viele Schläge hat er gebraucht?“

 

Vor Gericht

„Angeklagter, Sie geben also zu, auf dem Kopf des Klägers einen Golfschläger zerbrochen zu haben?“

„Ja, Herr Richter, aber es war keine Absicht.“

„Sie wollten ihn also nicht treffen?“

„Doch schon, aber der Schläger sollte ganz bleiben!“

 

Ehekrise

Eine Polizeistreife wird zu einem häuslichen Streit gerufen. Als sie am Tatort angekommen sind, finden sie einen Mann mit einem Golfschläger in der Hand und vor ihm eine Frau tot auf dem Boden liegen.

Der Beamte fragt: „Ist das Ihre Frau?“

„Ja“

Der Beamte fragt weiter: „Haben Sie mit dem Golfschläger zugeschlagen?“

„Ja“, der Mann denkt nach: fünf, sechs, sieben, …

…bis er sagt: „Schreiben Sie mir eine 5!“

 

Geisterstimme

Auf einem Par 3 mit Inselgrün versucht Walter seit Monaten das Grün zu treffen. Vergebens! Jedes Mal fliegt der Ball ins Wasser. Langsam wird ihm die Sache zu teuer. Deshalb nimmt er heute einen alten Ball. Er teet den Ball auf, als er eine Geisterstimme hört:

„Nimm einen neuen Ball!“

Erschrocken holt Walter einen neuen Ball aus seinem Bag und will abschlagen. Da kommt wieder die Geisterstimme:

„Mach einen Probeschwung!“

Walter bricht seinen Schlag ab und macht einen Probeschwung. Er geht wieder zum Ball und will abschlagen als die Geisterstimme wieder kommt:

„Nimm einen alten Ball!“

 

Gerichtsmedizin

Der Richter zum Angeklagten:

„Sie haben uns erklärt, dass der Tod Ihrer Frau ein tragischer Sportunfall war. Die Gerichtsmedizin hat eindeutig die getroffene Stelle am Schädel Ihrer Frau identifizieren können, was mit dem geschilderten Tathergang durchaus vereinbar ist. Doch ich versteh immer noch nicht, warum hat der Pathologe noch einen zweiten Ball in Ihrer Frau gefunden hat?“

„Ach so, das war der Provisorische …“

 

Blondine Vs. Biene

Eine Blondine bricht zu ihrer ersten 18 Loch Runde auf. Euphorisch geht sie zum ersten Abschlag. Der Pro wünscht ihr ein schönes Spiel und schickt sie auf die Runde. Knapp 20 Minuten später bricht die Blondine ihre Runde ab und kommt zurück gelaufen.

Der Pro fragt, warum sie denn schon wieder zurück sei.

Die Blondine antwortet:

„Mich hat eine Biene zwischen dem erstem und dem zweiten Loch gestochen.“

Darauf der Pro:

„Ich hab doch gesagt, Sie stehen zu breit!“

 

Kloake

Fritzchen ist ein ausgezeichneter Golfer, aber das absolute Gegenteil in der Schule. Die Biologielehrerin fragt ihn:

„Was ist eine Kloake?“

Fritzchen antwortet wie aus der Pistole geschossen:

„Eine Kloake ist ein sehr schmutziges Wasser!“

Lehrerin: „Ja, aber wir reden hier über die Tierwelt, Fritzchen! Dort ist eine Kloake ein gemeinsamer Ausgang für Darm, Harnblase und Geschlechtsorgane.“

Fritzchen: „Okay, also ein Hole-in-one.“

 

Erschreckende Diagnose

“Mein Arzt hat mir nahe gelegt mit dem Golfen aufzuhören.“

„Warum? Hat er dein Herz untersucht?“

„Nein, er hat meine Scorekarte gesehen!“

 

Trauerzug

Zwei Golfspieler sind gerade auf dem 8. Grün, als ein Trauerzug auf der Landstrasse vorbeikommt. Der eine Spieler hält nach dem Putten inne und verneigt sich kurz zu dem Leichenwagen hin.

„Das war aber eine sehr noble Geste von Ihnen“, sagt sein Partner anerkennend.

„Na ja, das war ich ihr schuldig. Schließlich waren wir fast 25 Jahre verheiratet!“

 

Toller Orgasmus

Was muss eine verheiratete Frau machen, um einen tollen Orgasmus zu bekommen?

– Sie schickt ihren Mann auf den Golfplatz!

 

Sünde

Ein Mann fragt seinen örtlichen Pfarrer: „Ist es eine Sünde sonntags Golf zu spielen?“

„So wie Sie spielen, ist es immer eine Sünde!“

 

Wahrsager

Ein Mann geht zu einem Wahrsager und lässt sich seine Zukunft voraussagen. Der Wahrsager schaut in seine Kristallkugel und sagt:

„Ich sehe viel Sand, Wasser und Bäume auf Sie zukommen. Entweder Sie planen einen idyllischen Urlaub in der Natur oder Sie sind ein katastrophaler Golfer!“

 

Schwangerschaftsgymnastik

Schwangerschaftsgymnastik unterstützt Mann und Frau vor der Entbindung. Frauen lernen richtig zu atmen und den Männer wird der richtige Umgang mit einer schwangeren Ehefrau erklärt. So lernt das Paar gemeinsam sich auf die Geburt des Kindes vorzubereiten.

Die Trainerin erklärt: „Es ist sehr wichtig, dass Sie viel miteinander spazieren gehen.“

Alle nicken zustimmend.

Da meldet sich einer der Männer:

„Wenn wir zusammen spazieren gehen, spricht etwas dagegen, dass sie mein Golfbag trägt?“

 

Backspin

Ein Golfer mittleren Handicaps fragt seinen Pro um Rat:

„Wie machen Sie es, dass Ihre Bälle so viel Backspin bekommen?“

Der Pro: „Bevor ich Ihnen erkläre wie Sie mehr Spin auf Ihre Bälle bekommen, sagen Sie mir bitte zunächst, wie weit schlagen Sie Ihr Eisen 5?“

„Rund 130 Meter!“, antwortet der Golfer.

„Okay. Aber warum wollen Sie, dass der Ball zurückrollt?“

 

Brücke nach Florida

Walter hat seinen Abschlag mal wieder ein bisschen verzogen und so läuft er durch das Rough und sucht seinen Ball. Mitten im tiefen Gras tritt er auf eine alte Öllampe. Er nimmt sie hoch und reibt an ihr. Wie in 1001 Nacht kommt ein Flaschengeist zum Vorschein. Walter freut sich schon, als der Geist ihn direkt wieder in seine Schranken weißt.

„Hör zu, drei Wünsche sind nicht! Ich kann dir nur einen Wunsch erfüllen. Überleg dir also  gut was du willst, bevor du einen Wunsch äußerst!“

Walter überlegt lange, er denkt hin und her bevor er endlich sagt: „Ich hab‘s, da ich doch so furchtbare Flugangst habe und auf einem Schiff immer seekrank werde, aber schon immer davon geträumt habe in Florida Golf zu spielen, wünsche ich mir eine Brück nach Florida.“

Der Geist erwidert: „Sag mal, was dümmeres konntest du dir nicht ausdenken? Hast du dir auch Gedanken gemacht wie ich das machen soll und was es für Konsequenzen hat? Denk an die Tonnen Stahl und Beton, die ich verbrauchen werde oder an den Schiffsverkehr. Außerdem brauchen wir noch Tankstellen auf der Brücke. Denk dir bitte was anderes aus!“

„Mmmmhh“, Walter überlegt noch einmal, dann sagt er:

„Okay, wenn es mit dem Golfen in Florida schon nichts wird, dann wenigstens hier. Meine Bälle fliegen nie so wie ich es will, mal hab ich einen Slice, mal ist es ein Hook. Manchmal treffe ich den Ball zu dünn, mal zu fett. Sockets und Ladies passieren leider auch regelmäßig. Erklär mir den Golfschwung. Ich wünsche mir, dass ich den Ball endlich kontrollieren kann!“

Der Geist überlegt kurz bevor er antwortet:

„Okay. Also die Brücke, möchtest du sie zwei- oder vierspurig?“

 

Wunderball

Ein Zweierflight steht auf dem ersten Abschlag. Der eine greift in sein Bag und holt einen roten Ball heraus. Es ist ein ganz besonderer Ball, wie er seinem Mitspieler erklärt:

„Den Ball musst du mal probieren, den kann man einfach nicht verlieren!“
„Wie soll das gehen?“
„Wenn du ihn in den Wald schlägst, fängt er an zu piepen, wenn er im Wasser landet, steigen Luftblasen auf und wenn er im Rough liegt, zeigt dir eine Rauchwolke an, wo er ist.“

„Das ist ja absolut unglaublich, woher hast du ihn?“

„Ich hab ihn gefunden!“

 

Hörtest

Ein Mann geht zum Arzt und bittet wegen seiner Frau um Hilfe:

„Ich hab das Gefühl, meine Frau wird taub. Egal was ich sie frage, sie gibt mir nie eine Antwort.“

Der Arzt erklärt dem besorgten Gatten wie er das Gehör testen kann. Am nächsten Tag spielt das Ehepaar zusammen eine Runde Golf. Als sie auf dem Grün sind und die Frau sich für ihren Putt konzentriert, stellt sich der Mann fünf Meter hinter sie und fragt leise:

„Hast du die Linie?“

Wie er es erwartet hat, bekommt er keine Antwort.

Also geht er zwei Meter näher und fragt sie erneut. – Wieder keine Antwort.

Der Mann geht also noch näher und spricht ihr direkt ins Ohr:

„Weißt du wie dein Putt bricht?“ Da dreht sich die Frau genervt um und antwortet:

„Zum dritten und letzten Mal: Ja, rechte Lochkante!“

 

Scheiße

Ein Chinese hat seine Geschäftspartner in den USA besucht. Die Amerikaner haben darauf bestanden, dass der Chinese sie mit auf den Golfplatz begleitet. Als der Chinese wieder zu Hause in Peking ist, fragt ihn seine Frau was er erlebt hat.

„Einen Tag haben wir in einem Park verbracht. Sie haben mit seltsamen Stöcken versucht einen kleinen weißen Ball in ein nicht viel größeres Loch zu schießen.“
„Interessant! Wie heißt dieser Sport?“, fragt seine Frau.

„Das weiß ich nicht, alles was ich verstanden hab, ist dass sie in zwei Gruppen gespielt haben. Die einen haben ständig „Scheiße!“ gerufen und die anderen „Warum denn nicht gleich so?“.“

 

Pro-Am

Während eines Pro-Ams fragt der Amateur den Profi:

„Wie gefällt Ihnen mein Spiel?“

„Es ist ganz okay! Aber mir persönlich ist Golf lieber.“

 

Holzkiste

Ilse durchsucht neugierig das Arbeitszimmer ihres Mannes und findet im Schrank eine kleine Holzkiste. In ihr findet sie drei Golfbälle und 250 Euro. Verwirrt spricht sie ihren Mann an, als dieser nach Hause kommt.

„Schatz, ich liebe dich über alles! Doch ich muss dir gestehen, dass ich dir untreu war. Immer wenn ich Sex mit einer anderen Frau hatte, hab ich einen neuen Golfball in die Kiste getan.“
Ilse wird wütend und verlässt zornig das Haus. Nach kurzer Zeit kommt sie zurück und sucht ein klärendes Gespräch:

„In 30 Jahre Ehe hast du mich also drei Mal betrogen, das wäre ja nur einmal alle zehn Jahre. Ich kann es zwar nicht für gut heißen, aber ich verzeih dir! Nur das mit dem Geld versteh ich immer noch nicht.“

Der Mann weiß was passieren wird, aber dennoch bleibt er weiterhin ehrlich und erklärt ihr, was es mit dem Geld auf sich hat.

„Schatz, also immer wenn ich ein Dutzend Bälle in der Kiste hatte, hab ich sie Walter für 10 Euro verkauft.“

 

Walter

Walter hat sein ganzes Leben schon Pech. Egal was er anpackte, es ging schief. Er liebte das Golfspiel, aber es wollte einfach nicht gelingen. Im Clubhaus beim Kartenspiel konnte er auch nie gewinnen. Wenn er an der Börse investierte, fielen die Kurse. In seinem Testament äußerte er den Wunsch, dass seine Asche auf seinem Heimatplatz ausgestreut werden sollte.

Nach seinem Tod versammelte sich an einem schönen Sommertag die Trauergemeinde am neunten Fairway. Während die Asche ausgestreut wurde, kam plötzlich ein Windstoß und Walter lag plötzlich…

…Out-of-Bounds!

 

Der Körper

Eine Frau kommt vom Golfplatz vor Glück strahlend nach Hause.

„Was ist los?“, fragt der Mann. „Liebling, stell dir vor, der Pro hat zu mir gesagt, ich hätte Beine wie eine Zwanzigjährige.“

Er brummt Unverständliches.

„Dann hat er zu mir gesagt, dass ich Brüste wie eine Dreißigjährige habe.“

Eifersüchtig antwortet er: „Und über deinen vierzigjährigen Arsch hat er nichts gesagt?“

„Nein Liebling, kein Wort über dich!“

 

Golf vs. Tennis

Was ist der Unterschied zwischen Golf und Tennis?

Tennis ist Mord!

Golf ist Selbstmord!

 

Der kürzeste Golfwitz

„Ich kann‘s!“

 

Jackpot

Nach einem Turnier ruft ein Mann zu Hause seine Ehefrau an: „Du Schatz, ich hab heute den „HOLE in ONE“ Jackpot von einer Million gewonnen. Pack deine Sachen zusammen!“

Die Frau freut sich und läuft schnell zum Kleiderschrank.

„Das ist ja toll! Soll ich die Sommer- oder die Wintersachen einpacken?“

„Das ist mir absolut egal, Hauptsache du bist weg, wenn ich nach Hause komme!“

 

Ansager

An einem sonnigen Sonntagmorgen spielt Walter wieder einmal Golf. Er macht einen Probeschwung, blickt Richtung Fahne und beginnt den Ball anzusprechen, da tönt es aus den Lautsprechern des Clubhauses:

„Der Herr am Damenabschlag, bitte gehen Sie auf den Herrenabschlag!“

Walter versucht sich zu konzentrieren, da kommt erneut die Durchsage:

„Der Herr am Damenabschlag, bitte gehen Sie auf den Herrenabschlag!“

Jetzt hat es Walter satt, und er brüllt Richtung Clubhaus:

„Könnte der Mann am Mikrophon vielleicht sein Maul halten, damit ich meinen zweiten Schlag machen kann? Vom Damentee!“

 

Mulligan

Eine Liebesdame, die einen Golfer zu Gast hatte, fragt verwirrt ihre Kollegin:

„Sag mal, mein Kunde wollte einen Mulligan. Weißt du, was der wollte?“

 

Tourist

Walter ist in Schottland, um eine Woche typische Linkskurse zu spielen. Er versucht immer einen Einheimischen im Flight zu haben.

Am ersten Tag gelingt ihm das auch direkt. Doch bereits auf dem ersten Abschlag passiert es. Er trifft den Ball sehr dünn und kommt gerade so über das Damentee hinaus. Wie er es von den Seniorenrunden auf seinem Heimatplatz gewohnt ist, will er einen Mulligan.  Er umschreibt was er unter einem Mulligan versteht und fragt den Schotten:

„Wie heißt so etwas bei euch?“

Der Schotte antwortet trocken:

„Drei!“

 

Klassischer Vierer

Zwei Ehepaare spielen gegeneinander ein Lochwettspiel im klassischen Vierer. Doch in dem einen Team scheint die Abstimmung noch nicht ganz zu passen. An einem Par 4 macht der Mann einen guten Abschlag mitten auf das Fairway.

Seine Frau hookt von dort den Ball in den Wald.

Der Mann geht also in den Wald und schafft es den Ball durch das Unterholz mitten auf das Grün zu schlagen.

Die Frau puttet, doch leider ein bisschen fest und der Ball bleibt zwei Meter hinter dem Loch liegen.

Der Mann weiß, dass er den Putt lochen muss, um wenigstens das Loch noch zu teilen. Er liest das Break und tatsächlich, er stopft den Putt. Erleichtert holt er den Ball aus dem Loch. Er geht zu seiner Frau, gibt ihr den Ball und murmelt verärgert:

„Wir müssen besser spielen, mit Bogeys können wir nicht gewinnen!“

Darauf seine Frau:

„Warum sagst du das mir? Ich habe nur zwei Mal geschlagen. Du hast drei Schläge gebraucht!“

 

Heiraten

Ein herrlicher, sonniger Samstagnachmittag. Ein junger Mann steht am ersten Abschlag und bereitet sich auf seinen Drive vor.

In dem Moment kommt vom Parkplatz eine junge Frau im Hochzeitskleid, weinend auf ihn zugelaufen.

„Wie kannst du mir das nur antun?“

Der junge Mann blickt sie kurz an, fährt dann aber mit seiner Routine fort. Er konzentriert sich und schlägt seinen Ball mitten auf das Fairway. Zufrieden geht er zu seinem Bag. Er bleibt kurz stehen, blickt der versetzten Braut ins Gesicht und sagt:

„Welchen Teil von „NUR WENN ES REGNET“ hast du nicht verstanden?“

 

Mensch oder Tier

Walter geht zum Psychiater:

„Herr Doktor, sagen Sie mir bitte, bin ich Mensch oder Tier?“

„Ein Mensch natürlich, wie kommen Sie auf eine solche Frage?“

„Jedes Mal das Gleiche, nach der Arbeit hetze ich wie ein Hund zum Golfplatz, wenn mein Ball im Bunker liegt, fühl‘ ich mich wie ein Ochse, nach der Runde arbeite ich bei Flutlicht auf der Driving Range wie ein Esel an meiner Technik. Wenn ich dann spätabends endlich nach Hause komme, kommt meine Frau und fragt mich:

„Hast du wieder Überstunden gemacht, du Rindvieh?“

 

Siegesrede

Nach einem katastrophalen Ergebnis im Zählwettspiel hält der Kapitän eine kurze Rede vor versammelter Mannschaft.

„Zum Sieg hat es leider nicht ganz gereicht. Aber schön, dass alle wieder aus den Bunkern herausgekommen sind und niemand in einem Wasserhindernis ertrunken ist!“

 

Lass den Kopf unten

Was ist der wahre Grund, warum jeder Pro sagt: „Lass den Kopf unten?“

Du sollst nicht sehen, wie er lacht.

 

Platzbeschaffenheit

Ein Flight von älteren Spielern nörgelt ständig herum.

„Die Spielbahnen sind viel zu lang!“, sagt einer.

„Der Platz ist viel zu hügelig!“, meint ein anderer.

„Die Bunker sind viel zu tief!“, beklagt der nächste.

Schließlich bringt ein 84 jähriger die Gruppe wieder zur Vernunft:

„Zumindest sind wir noch auf der richtigen Seite des Rasens!“

 

Teetime

Auf einem Golfplatz wurde ein einzelner Spieler einem Zweierflight zugeordnet. Nach einigen Löchern fragten sie den Einzelspieler, warum er denn an einem so schönen Tag allein spielen würde.

Der Mann erklärt, er würde schon seit über zwanzig Jahren immer dienstags zu dieser Zeit mit seiner Frau spielen. Die sei leider verstorben. Im Gedenken an sie würde er aber weiterhin zu dieser Zeit spielen. Die zwei anderen verständnisvoll:

„Es muss doch für Sie ein Leichtes sein jemanden zu finden, der ihren Platz einnehmen würde.“

„Ich hab ja einige gefragt“, antwortete er, „aber alle wollten lieber zu ihrer Beerdigung!“

 

Damentraining

„So meine Damen, holen Sie bitte jetzt alle Ihre Hölzer aus den Bags, heute üben wir das kurze Spiel!“

 

Kontaktanzeige

Ein 43 jähriger erfolgreicher Geschäftsmann liest die Kontaktanzeigen der lokalen Zeitung. Als folgende Annonce sein Interesse weckt.

„Selbständige Blondine ohne Kinderwunsch, sportliche Figur, 170 cm groß, 59 Kilo leicht,  nymphomanisch veranlagt, erfreut sich an den angenehmen Dingen des Lebens. Sucht einen adäquaten Partner für eine dauerhafte Beziehung.
GOLFER BRAUCHEN SICH GAR NICHT MELDEN!“

 

Schlange

Ein Engländer und ein Deutscher sitzen zusammen im Clubhaus und erzählen sich von ihren letzten Golfurlauben.

Der Engländer berichtet: „Ich war für eine Woche in Südafrika. Dort hab ich auf einem Golfplatz direkt neben dem Kruger-Nationalpark gespielt. Am ersten Tag, ich hatte gerade die ersten 9 beendet und wollte weiter zum zehnten Abschlag gehen, da sehe ich eine riesige Schlange…“
„Hört sich gefährlich an“, sagt der Deutsche, „was haben Sie gemacht?“

„Ist doch ganz einfach“, antwortet der Engländer, „ich hab mich angestellt.“

 

Hufeisen

Ein Golfer hat an seinem Bag ein Hufeisen hängen.

„Glauben Sie etwa daran?“, fragt ihn sein Flightpartner.

„Nein! Aber ich bin überzeugt, dass es auch Glück bringt, wenn man nicht daran glaubt!“

 

Bogey

Ein Ehepaar spielt zusammen auf einem ländlich gelegenen Platz. Direkt neben dem achten Fairway steht eine Scheune. Er hookt seinen Abschlag genau vor die Scheune. Beide laufen zu dem Ball und beraten über den nächsten Schlag.

Sie: „Schatz, ich hab eine Idee. Ich öffne dir die beiden Tore, dann kannst du einfach durch die Scheune auf´s Grün spielen.“

Gesagt getan. Er nimmt sein Eisen 3 und punsht den Ball Richtung Grün. Leider ist der Ball ein bisschen zu hoch, prallt über dem Tor gegen einen Holzpfosten, kommt zurück und trifft seine Frau tödlich am Kopf. Voller Trauer beendet er das Loch mit einem Bogey.

Ein paar Jahre später spielt er mit einem Freund wieder auf dem Platz. Wieder der Hook und wieder steht ihm die Scheune im Weg.

Der Freund: „Du, ich öffne die beiden Tore und dann kannst du durch die Scheune auf´s Grün spielen.“

„Das ist keine gute Idee“, entgegnet der Witwer, „beim letzten Mal habe ich so ein Bogey gespielt!“

 

Lüg mich nicht an

Ein Manager hat mit seiner Sekretärin ein Verhältnis. Nachmittags fahren sie zusammen in ein Hotel. Nachdem sie ihren Spaß hatten, schlafen beide erschöpft ein. Der Mann wacht als erstes auf. Erschrocken realisiert er, dass es schon dunkel ist und bekommt Panik. Er weckt die Sekretärin und meint:

„Schnell während ich mich anziehe, nimmst du meine Golfschuhe aus dem Kofferraum und gehst mit ihnen durchs Gras und das Blumenbeet!“

Als er schließlich gegen 23 Uhr nach Hause kommt, wartet seine Frau schon an der Haustür.

„Wo warst du so lange?“, stellt sie ihn zur Rede.
„Ich will nicht lügen“, sagt der Mann „ich war heute Mittag mit meiner Sekretärin in einem Hotel. Nach dem Sex sind wir eingeschlafen. Sofort als ich wach war, bin ich losgefahren!“
Da sieht seine Frau die Golfschuhe und schreit:

„Du widerlicher Lügner! Natürlich warst du wieder Golf spielen!“

 

Golfer Vs. Caddy

Golfer: „So schlecht habe ich noch nie gespielt!“

Caddy: „Was, Sie haben schon einmal gespielt?“

 

Ballangel

Zwei ältere Golfer sitzen im Clubhaus bei einem Tee zusammen und philosophieren über ihr Spiel. Sagt der eine:

„Diese Saison hab ich so schlecht gespielt, dass ich sogar den Griff meiner Ballangel erneuern musste!“

 

Verdammte Scheiße

Pfarrer Weber und Pfarrer Ingler spielen gegeneinander ein Lochwettspiel. Am ersten Grün schiebt Pfarrer Weber aus nur einem halben Meter den Putt zum Lochgewinn vorbei und flucht: „Verdammte Scheiße, daneben!“

Pfarrer Ingler ist überrascht, aber er schweigt. Nach vier Löchern liegen beide immer noch All Square. Am fünften Grün misslingt Pfarrer Georg erneut ein kurzer wichtiger Putt. Er flucht wieder: „Verdammte Scheiße, daneben!“

Pfarrer Ingler ist schockiert und fordert seinen Kollegen zur Wahrung der Etikette auf: „Gott wird dich wie ein Blitz treffen, wenn du weiterhin so fluchst.“

Die zwei Priester spielen weiter, und Pfarrer Weber behält die Ruhe. Doch auf der 17 wird es wieder spannend. Pfarrer Weber ist eins down und beide haben das Grün mit dem zweiten Schlag ganz ordentlich getroffen. Pfarrer Ingler locht seinen Putt zum Birdie. Nun muss auch Pfarrer Weber lochen, wenn er die Runde nicht verlieren will. Hoch konzentriert puttet er, sein Ball läuft Richtung Loch, berührt die Lochkante, dreht eine Ehrenrunde und kommt wieder zurück. Unwillkürlich dringen dieselben hässlichen Worte wieder aus dem Mund des Pfarrers.

Im selben Moment fährt ein Blitz vom Himmel herab – dieser aber trifft Pfarrer Ingler, der sofort tot umfällt. Da hört Pfarrer Weber von oben eine Stimme:

„Verdammte Scheiße, daneben!“

 

Ingenieur

Ein Pfarrer, ein Arzt und ein Ingenieur spielen zusammen Golf. Sie müssen ständig hinter  einem besonders langsamen Flight warten.

Ingenieur: „Was ist los mit denen? Wir warten jetzt schon fast eine Viertelstunde!“

Arzt: „Hey, da kommt der Marshall, den können wir fragen, was das soll.“

Pfarrer: „Hallo George! Sag mal, was ist denn mit der Gruppe vor uns los? Die sind ja furchtbar langsam.“

George: „Oh ja, das sind ein paar blinde Feuerwehrmänner. Die haben ihr Augenlicht verloren, als sie letztes Jahr unser Clubhaus retteten. Seitdem dürfen sie hier jederzeit umsonst spielen.“

Ein kurzer Moment der Stille.

Dann meint der Pfarrer bedächtig: „Das ist so traurig, ich werde heute Abend für sie beten.“

Der Arzt schockiert: „Ich werde morgen einen Kollegen anrufen, vielleicht kann der ihnen irgendwie helfen.“

Der Ingenieur grübelnd: „Könnten die nicht nachts spielen?“

 

Golfweisheiten

„Endlich habe ich das Spiel verstanden. Wenn der Ball eine Rechtskurve macht, nennt man das Slice. Wenn der Ball nach links kurvt, ist es ein Hook. Sollte der Ball geradeaus fliegen, dann ist es ein Wunder!“

Die meisten Golfer stehen zu nah am Ball…

…vor allem nach dem Schlag!

Du kannst auf drei Varianten dein Spiel verbessern:

  • intensiver trainieren
  • viele Stunden bei deinem Pro nehmen
  • fang an zu angeln

Letzte Runde hab ich meine zwei besten Bälle geschlagen…

…Ich bin auf eine Harke getreten!

 

Golftage

Ein Ehepaar, dessen Liebe und Leidenschaft im Laufe der Ehe allmählich nachgelassen hat, sucht Hilfe bei einem Eheberater. Doch besser will es einfach nicht werden.

Wieder haben sie eine Beratungseinheit, als sich der Berater plötzlich über die Frau her macht und beginnt sie leidenschaftlich zu küssen.

„Das ist es, was Ihre Frau jeden Montag, Mittwoch, Samstag und auch Sonntag braucht!“

„Na ja“, entgegnet der Mann, „ich kann sie Ihnen ja am Montag vorbeibringen, aber Mittwoch, Samstag und Sonntag spiel ich Golf!“

 

Eisen 1

„Was tun, wenn man auf einer Runde plötzlich von einem Gewitter überrascht wird?“

„Man holt das Eisen 1 aus dem Bag und hält es hoch über den Kopf. Ich treff kein Eisen1, mein Pro trifft kein Eisen 1, ich kenne niemanden, der ein Eisen1 trifft.

– Warum sollte Gott es treffen?“

 

Dominastudio

Was haben Golfplätze und Dominastudios gemeinsam?

Man gibt einen Haufen Geld aus, um gedemütigt zu werden!

 

Schlimmster Satz

Was ist der schlimmste Satz, der während einer Runde Golf fallen kann?

„Sie sind noch mal dran!“

 

Weiße Bälle

Zwei Pinguine spielen am Nordpol mit roten Bällen Golf.

Sagt der eine: „Ich habe gehört, man spielt anderswo mit weißen Bällen.“

„Wie soll das denn gehen?“

 

Hack,Hack

Walter schlägt auf einem Golfplatz in Österreich einen Ball in eine Schlucht. Sein Flightpartner bleibt auf dem Fairway und lässt ihn allein den Ball suchen. Er hört wie es aus der Schlucht schallt:

Hack, Hack…Hack, Hack…Hack, Hack

Schließlich sieht er den Ball wieder auf der Spielbahn.

Als Walter wieder aus der Schlucht zurück ist, fragt ihn der Flightpartner: „Wie viel Schläge hast du gebraucht?“

Walter: „Zwei“

„Ich hörte sechs“, antwortet sein Flightpartner.

Walter: „Vier waren Echos.“

 

Geliebte

Walter sitzt an der Clubhausbar und ist in Gedanken bei seiner neue Freundin. Völlig geistesabwesend murmelt er vor sich hin:

„Es lohnt sich nicht… Meistens ist es doch nicht so, wie man es sich ausgemalt hat. Es wird teuer und die Ehefrau dreht auch noch durch…“
Da meldet sich ein Freund vom Nebentisch: „Hör damit auf Walter. Das hättest du wissen müssen, bevor du angefangen hast Golf zu spielen!“

 

Jack Nicklaus

„Nachdem ich schon mit zehn Jahren angefangen hab Golf zu spielen, hat mich mein Pro neulich mit Jack Niklaus verglichen.“

„Wow, das ist aber eine Anerkennung!“

„Na ja, wie man es nimmt. Er meinte, ein Jack Nicklaus würde ich nie werden!“

 

Putten

Ein lang verheiratetes Ehepaar spielt eine Runde Golf. Auf dem elften Grün hat die Frau einen 15 Meter Putt zum Eagle. Sie liest das Grün und erkennt ein sehr schwieriges Break.

Sie: „Ich würd sterben, um den zu lochen.“

Er: „Liebling, ich schenk ihn dir!“

 

Neues Fairway

Um einen neuen Golfplatz zu bauen, verhandelt der Ingenieur mit dem Bauer:

„Leider wird ein Fairway durch Ihr Haus führen. Selbstverständlich werden Sie dafür entschädigt.“

Da erwidert der Bauer trocken:

„Über das Geld können wir später reden, aber Sie glauben ja nicht, dass ich immer die Tür aufmache, wenn so ein Golfer daherkommt.“

 

Platzzustand

Zwei Anfänger kommen nach einer Runde Golf ins Clubhaus. „Wie sind heute die Grüns?“, fragt ein Golfer.

„Keine Ahnung“, antwortet der eine, „wir haben Stableford gespielt.“

 

Wunderkind

Bei einem noblen Stehempfang, stellt der Gastgeber einem gerade eingetroffenen Gast dem neben ihm stehenden Freund vor: „Er ist ein Wunderkind!“

Der neu angekommen fragt interessiert, ob der Herr ein Instrument spiele.

„Nein – Aber er spielt heute noch Golf wie ein Vierjähriger.“

 

Schläger kürzen

Walter hat die Hoffnung noch nicht aufgegeben. Er geht mit seinem Trainer auf die Runde, dass dieser während dem Spiel die Fehler korrigieren kann. Nach den 18 Löchern gehen sie gemeinsam ins Clubhaus und analysieren die letzten Stunden. Der Pro empfiehlt Walter die Schläger zu kürzen.

Walter ist über die Aussage verwundert, eigentlich ist er groß gewachsen und versteht nicht, warum er kürzere Schläger spielen sollte und fragt nach:

„Wird das sicher mein Spiel verbessern?“

„Nein“, erwidert der Pro, „aber dann passen sie besser in den Mülleimer!“

 

Zeit ist Geld

„Seit wir im Lotto gewonnen haben, ist meine Frau nur noch unterwegs. Bridge, Tennis, Golf und ständig Einkaufen. Wenn es hochkommt, sehe ich sie noch eine Stunde pro Tag.“

„Sie Ärmster!“

„Ach, die eine Stunde geht auch vorbei!“

 

Freedrop

Zwei Golfer spielen zusammen eine Runde. Der Ball des einen landet an einer unmöglichen Stelle. Er fragt:

„Darf ich straffrei droppen? Ich kann von hier nicht spielen!“

„Nein, Sie müssen den Ball spielen, wie er liegt!“

„Aber ich mache meinen Schläger kaputt, hier liegen überall Steine.“

„Ich weiß, aber es gibt keinen Freedrop!“

Der Golfer findet sich damit ab und macht einen Probeschwung – Steine fliegen. Er spricht den Ball an und schlägt – wieder fliegen die Steine. Der Ball geht Richtung Grün, kommt kurz vor der Fahne auf, prallt gegen den Fahnenstock und fällt ins Loch.
„Super Schlag! Welches Eisen haben Sie verwendet?“

„Ihr Wedge!“

 

Regenwürmer

Treffen sich zwei Regenwürmer.

„Das muss ich dir erzählen. Gestern hab ich Golf gespielt.“

„Wie kannst du Golf spielen?“

„Nun, ich komme aus dem Boden und schaue mich um. Da bückt sich ein Mann und setzt mir einen Ball auf den Kopf, ich balanciere ihn bis er ihn schlägt. Ich höre noch „toller Schlag“, aber ab da weiß ich nichts mehr.“

„War das nicht gefährlich?“, fragt der andere Wurm.

„Nicht gefährlicher als Angeln!“

 

Südstaaten Golfclub

Tiger Woods will auf einem alten, traditionellen Südstaaten-Golfclub spielen. Er wird schon vor dem Clubhaus vom Empfangsherr aufgehalten. Dieser betrachtet ihn herablassend und sagt:

„Für Farbige gibt es einen öffentlichen Golfplatz, etwa ein Holz 3 Richtung Süden.“

Tiger Woods erklärt darauf: „Aber ich bin Tiger Woods!“

Der Empfangsherr schaut ihn genauer an und sagt:

„Tut mir leid, dass ich Sie nicht sofort erkannt habe – dann ist es ein Eisen 5 Richtung Süden!“

 

Gorilla

Ein Golfer, der gerade sein Greenfee bezahlt hat, fragt ob jemand aus dem Club ihn begleiten könne.

„Tut mir leid“, war die Antwort, „bis auf unseren Gorilla ist zur Zeit niemand hier, der Sie begleiten kann.“

„In Ordnung“, sagt der Golfer, „es ist zwar ungewöhnlich mit einem Gorilla zu spielen, aber immer noch besser als allein zu spielen.“

An der ersten Bahn macht der Gorilla einen unglaublichen Abschlag, der Ball rollt aufs Grün und bleibt 30cm neben der Fahne liegen.

„Wow, der ist geschenkt“, sagt der Golfer.

Auf Bahn zwei, ein langes Par 5 mit über 550m  haut der Gorilla den Ball wieder 30cm an die Fahne. „Geschenkt“, sagt der Golfer.

So geht das die ganzen restlichen Bahnen weiter. Der Gorilla macht nur Granatenschläge und immer 30cm an den Fahnenstock und wie immer bekommt er den Putt geschenkt.

Zurück im Clubhaus wird er gefragt, wie denn seine Runde mit dem Gorilla war.

„Nicht so toll“, sagt der Golfer, „ich habe hoch verloren, der Gorilla machte nur Granatenschläge, die geschenkt neben dem Loch lagen.“

„Und haben Sie ihm die Putts geschenkt?“

„Natürlich!“

„Das war Ihr Fehler, der kann nur einen Schlag, den zweiten macht er wie den ersten!“

 

Träumen

„Ich denke, dass ich im Herbst nach Florida reise, um in Pebble Beach zu spielen.“
„Toll, was kostet das?“
„Nichts!“
„Wieso?“

„Träumen kostet nichts!“

 

Meteorologe

„Im Laufe des Nachmittags werden heftige Niederschläge kommen“, prophezeit der Meteorologe.

„Woraus schließen Sie das?“, fragt sein Kollege, „auf den Satellitenfotos kann ich keine Wolken erkennen.“

„Ganz einfach, ich hab den Schirm vergessen, das Auto ist frisch gewaschen und ich hab um 13 Uhr eine Teetime!“

 

Hol einen Arzt

Ein Ehepaar befindet sich auf dem siebten Grün, als der Mann nach einem verschobenen Putt mit einem Herzanfall zusammenbricht und stammelt: „Bitte, hole Hilfe!“

Die Frau läuft davon, kommt kurz später wieder und spielt ihren Ball zu Ende.
„Du spielst in aller Ruhe weiter? Wolltest du mir keinen Arzt holen?“, stöhnt der Mann.

„Mach dir keine Sorgen, Liebling! Ich habe einen Arzt am zweiten Abschlag getroffen und die Spieler vor ihm gebeten, ihn durchspielen zu lassen.“

 

Die Entscheidung

„Meine Frau hat mich vor eine Entscheidung gestellt. Entweder sie oder weiterhin golfen.

– Ich glaube, ich werd sie sehr vermissen!“

 

Scorekarte

Treffen sich drei Golfer und vergleichen ihr Sexleben mit ihrem Golfspiel.

Meint der erste: „Wenn ich meinem Sexleben ein Handicap geben würde, wäre es 14.“

Der zweite: „Ich bin ja nun auch nicht mehr der Jüngste, mein Körper ist auch nicht mehr in Topform, bei mir wäre es um die 26.“

Der dritte schweigt zunächst, dann sagt er: „Mich könnt Ihr nicht fragen, ich hab schon seit Jahren keine Scorekarte mehr abgegeben!“

 

Eunuchen

Was ist der Unterschied zwischen einem Eunuchen und einem Amateurgolfer?

Es gibt keinen.
Beide wollen, können es aber nicht!

 

Der Frosch

Ein Golfer spielt allein eine Runde. Um möglichst schnell wieder daheim zu sein, hat er sich ein Cart gemietet. Als er gerade zum 16. Abschlag fährt, erblickt er einen Frosch auf dem Weg und bremst abrupt ab. Er schafft es gerade so vor dem Frosch zum Stehen zu kommen. Der Frosch verwandelt sich in eine Fee.

„Ich danke dir, dass du mich nicht überfahren hast, dafür hast du einen Wunsch frei!“

Der Golfer muss nicht lange überlegen und wünscht sich, der beste Golfspieler Deutschlands zu werden.

„Dein Wunsch sei erfüllt“, sagt die Fee, „es gibt nur einen Haken, dein Sexleben wird nicht mehr so toll sein!“

„Das stört mich gar nicht“, sagt der Golfer, „Hauptsache ich bin der Beste.“

Ein Jahr später erscheint ihm die Fee erneut und fragt, wie es ihm denn geht?

„Ganz toll“, berichtet der beste Golfer, „erst wurde ich Clubmeister, danach Landesmeister und bei den Deutschen Meisterschaften hab ich auch gewonnen. Nächste Woche flieg ich zu einem internationalen Turnier!“

„Aber dein Sexleben – ist nicht mehr toll, oder?“, fragt die Fee.

Golfer: „Ach, ich bin noch ganz zufrieden, immerhin hatte ich vier Mal Sex im letzten Jahr!“

Fee: „Das ist aber sehr wenig für ein Jahr!“

Golfer: „Ich finde vier Mal pro Jahr gar nicht so schlecht, immerhin bin ich ein katholischer Priester!“

 

Irre

In einer Nervenheilanstalt sieht der Dienst habende Arzt drei Irre mit Besen herumlaufen, während ein vierter lachend dabeisteht.

Der Arzt fragt den Einzelnen, was die anderen machen und bekommt folgende Antwort:

„Ich habe einen kleinen Kreidekreis auf den Boden gemalt und demjenigen meinen Nachtisch versprochen, der als erster einputtet.“

 

Tigers Startzeit

Sekretärin: „Leider haben wir heute keine Startzeit mehr frei!“

Golfer: „Aber wenn Tiger Woods vorbei käme, dann würde er sicher eine Startzeit bekommen!“

Sekretärin: „Natürlich!“

Golfer: „Eben. Ich weiß zufällig, dass er heute nicht mehr kommen wird. Geben Sie mir bitte seine!“

 

Seele verkaufen

Eine Frau steht auf dem Abschlag, plötzlich erscheint ihr der Teufel und macht ihr ein besonderes Angebot:

„Ich kann dafür sorgen, dass du ab jetzt nur noch Pars und Birdies spielst. Außerdem wirst du noch reich und hübsch. Es gibt nur eine kleine Bedingung, ich will die Seele deines Mannes und er wird ewig in der Hölle schmoren!“

„Okay, und wo ist der Haken?“

 

Gemischter Vierer

„Gemischter Vierer? Sollten in einem gemischten Vierer nicht Männer und Frauen spielen? Das sind doch nur Männer!“

„Stimmt es sind nur Männer, aber die einen können spielen und die anderen nicht!“

 

Spielbar

Ein Team sucht während einem Vierer Auswahldrive beide Abschläge. Fragt der eine:

„Hast du deinen gefunden?“

„Ja, ich hab ihn!“

„Und? Ist er spielbar?“

Meint der andere, wild auf der Stelle trampelnd:

„Noch nicht!“

 

Im Himmel

Fragt ein Golfer seinen Pfarrer: „Sie haben doch einen guten Draht nach oben, können Sie für mich rausfinden, ob man im Himmel Golfspielen kann?“

„Ich werd schaun was ich in Erfahrung bringen kann“, sagte der Pfarrer, „nächsten Sonntag nach der Messe weiß ich mehr.“

Eine Woche später treffen sie sich wieder.

„Ich hab eine gute und eine schlechte Nachricht für dich. Zunächst die gute Nachricht: Es gibt ganz hervorragende Golfplätze im Himmel!

Die schlechte ist: Du hast morgen um 10Uhr eine Teetime!“

 

Handicap

„Ich spiele immer mein Handicap“, sagt eine ältere Dame zu ihrer Freundin.

„Wirklich immer? Wie machst du das?“

„Ganz einfach, ich höre auf, wenn ich es erreicht habe. Mal am zehnten, manchmal auch erst am vierzehnten Loch.“

 

Balltaucher

Zwei Schotten spielen zusammen auf ihrem heimatlichen Linkskurs eine Runde. Plötzlich hookt der eine seinen Schlag ins Meer.

Er sagt sofort: „Den hol ich mir wieder!“

Worauf der andere sich zunächst versichert: „Kannst du überhaupt schwimmen?“

„Ja, vor zwei Wochen habe ich es gelernt!“

Er springt sofort ins Wasser und beginnt nach dem Ball zu tauchen. Der andere wartet gespannt am Ufer, ob er seinen Ball wirklich findet.

Dies geht so ein Weilchen. Inzwischen haben sie mehrere Flights durchspielen lassen. Der Wartende steht immer noch am Ufer und ruft immer wieder.

„Sensationell…sensationell!“

Ein durchspielender Golfer spricht ihn an und erkundigt sich, was denn so sensationell ist. Darauf bekommt er folgende Antwort:

„Mein Partner hat vor zwei Wochen schwimmen gelernt. Mittlerweile taucht er seit einer halbe Stunde nach seinem Ball!“

 

1. und 2. Loch

Eine Frau fährt direkt vom Golfplatz zum Arzt. In der Praxis kommt es zu folgender Unterhaltung:

„Herr Doktor, ich brauch Ihre Hilfe. Ich hab mich zwischen dem ersten und zweiten Loch verletzt.“

Der Arzt hält kurz inne.

„Das ist nicht gut, da hält kein Pflaster!“

 

Überhebliche Wünsche

„Oh Herr, gib mir Golfschläger, frische Luft und eine bildschöne Mitspielerin…

…okay die bildhübsche Mitspielerin kannst du wegen mir behalten!“

 

Damenausflug

Die Frau kommt vom Damenausflug zurück.

„Na, wie war dein Golfspiel?“, fragt ihr Mann.

„Nun ja, auf der eins habe ich eine zwölf gespielt, auf der zwei eine zehn, dann eine siebzehn, eine dreizehn und dann noch mal eine zwölf.“

„12,10,17,13,12“, wiederholt ihr Gatte, „und was war dann?“

„Ach lass mich in Ruhe, ab dann war es nur noch Scheiße!“

 

Bunker

Wer war der schlechteste Golfer aller Zeiten?

Adolf Hitler – Er kam nie mehr aus dem Bunker raus.

 

Hüftgürtel

In der Umkleidekabine eines Golfclubs ziehen sich zwei Männer um. Als der eine schon fertig ist, muss sich der andere noch aus seinem Hüftgürtel befreien.

„Seit wenn trägst du einen Hüftgürtel?“

„Seit meine Frau das Ding im Handschuhfach meines Autos gefunden hat.“

 

Worte Lernen

„Sofort erzählst du mir, von wem du diese entsetzlichen Worte gelernt hast!“, fragt die Großmutter.

„Von meinen Eltern auf dem Golfplatz!“

 

66

Der Golfpro trifft am Platz eine junge Frau, die er noch nie gesehen hat. Sie macht auf ihn einen verwirrten Eindruck. Er fragt sie, was los ist.

Sie antwortet ihm verstört:

„Ich spiele heute zum ersten Mal in meinen Leben Golf und mein Score ist 66!“
Der Pro ist fassungslos und nach einer kurzen Pause sagt er:
„Das ist großartig, auf den können Sie sehr stolz sein!“
Die junge Frau sieht ihn überrascht an und entgegnet:

„Vielleicht haben Sie recht, aber am nächsten Loch sollte es doch besser werden!“

 

Wettspiel

Walter und Hans wetten auf jeder Runde. Diesmal geht es um 10 Euro. Vor dem letzten Abschlag liegt Walter eins auf, doch er verzieht seinen Drive nach rechts ins Rough. Hans versucht ihm bei der Suche zu helfen.

Nach fünf Minuten vergeblicher Suche lässt Walter einen Ball unbemerkt aus seiner Hosentasche fallen und ruft:

„Ich hab ihn gefunden, hier liegt er!“
„Du Lügner“, erwidert ihm Hans „seit Jahren sind wir befreundet und dann betrügst du mich wegen 10 Euro!“

„Wieso? Hier liegt doch mein Ball!“, antwortet Walter.

„Das kann nicht sein, ich steh seit fünf Minuten drauf!“

 

Wöchentliche Golfrunde

Drei Freunde begeben sich auf ihre wöchentliche Golfrunde. Am neunten Grün erliegt einer von ihnen einem Herzanfall.

Später im Clubhaus, als die beiden anderen sich bei einem kühlen Bier vom Spiel erholen, gesellt sich der Spielführer zu ihnen und spricht sein Beileid aus:

„Es tut mir so leid. Das muss Sie ja völlig aus dem Spiel gebracht haben.“

„Das nicht, aber es war ziemlich anstrengend, ihn über die zweiten neun mitzuschleppen!“

 

Gesundheitsreform

Durch die Gesundheitsreform kommt es zu einigen Änderungen.

Ab jetzt werden kleinere Operationen vom behandelnden Arzt ambulant auf dem Golfplatz durchgeführt.

 

Warze

Zwei Golferinnen treffen sich in der Umkleidekabine. Die eine nutzt die Gelegenheit und stellt die andere zur Rede:

„Es ist eine Unverschämtheit von Ihnen zu behaupten, dass mein Mann eine Warze am Penis hat!“

„Das stimmt gar nicht“, antwortet die andere Golferin, „das hab ich so nie behauptet…

…Ich hab nur gesagt, es fühlt sich so an!“

 

Leistungssport

Zwei Freunde im Clubhaus: „Sagtest du nicht neulich, du wolltest deiner Frau einen ordentlichen Vortrag über Sparsamkeit halten?“

„Hab ich auch!“

„Und wie hat sie reagiert?“

„Ich spiele nur noch mit Lakebällen.“

 

Drei Damen

Drei Damen waren golfen, als eine von ihnen den Ball in den Wald schlug. Sie ging hinein um ihn zu suchen, findet aber anstelle des Balles einen Frosch in einer Falle.

Der Frosch macht ihr ein Angebot: „Wenn du mich aus dieser Falle befreist, erfülle ich dir drei Wünsche!“

Die Frau lässt sich das nicht zweimal sagen und befreit den Frosch. Er sagt: „Danke, aber ich hab ein kleines Detail vergessen zu erwähnen, du bekommst die Wünsche erfüllt, aber dein Ehemann erhält immer zehn Mal mehr als du!“

Die Dame sagt: „Das ist gut so!“

Ihr erster Wunsch ist, die schönste Frau der Welt zu sein.

Der Frosch warnt sie: „Dein Ehemann wird zum hübschesten Mann der Welt, alle Frauen werden auf ihn fliegen.“

Die Frau erwidert: „Das geht schon in Ordnung, wenn ich die schönste Frau bin, wird er nur Augen für mich haben.“

So soll es sein – sie ist die schönste Frau der Welt.

Als zweites wünscht sie sich die reichste Frau der Welt zu sein.

Der Frosch sagt: „Das wird deinen Mann zum reichsten Mann der Welt machen, und er wird zehn Mal reicher sein als du.“

Die Frau sagt: „Das geht schon in Ordnung, wir haben gemeinsame Konten.“

So soll es sein – sie ist die reichste Frau der Welt.

Dann fragt der Frosch nach ihrem dritten Wunsch und sie antwortet:

„Ich hätte gerne eine leichte Herzattacke.“

 

Provisorischer

Ein cholerischer Golfer wirft aus lauter Wut über einen schlechten Chip sein Wedge in den Wald.

Da sagt sein Flightpartner:

„Vielleicht findest du ihn nicht mehr, werf doch sicherheitshalber einen Provisorischen hinterher.“

 

Zahnarzt

„Und jetzt schön weit aufmachen“, murmelt der Zahnarzt, als sein Golfball Richtung Loch rollt.

 

Gefährlichster Sport der Welt

Warum gilt unter Nichtgolfern das Golfspiel als eine der gefährlichsten Sportarten der Welt?

Weil Ladies geschlagen werden und ständig jemand tot an der Fahne liegt.

 

Tod

Die Trauergemeinde hat sich am Grab ihres Golffreundes eingefunden.

Nach der Grabrede nehmen alle anwesenden Abschied von ihrem Freund. Einer hat eine Fahne dabei und wirft sie in das geöffnete Grab.

„Warum machst du das?“, wird er gefragt.

„Sein größter Wunsch war immer, einmal tot am Stock zu liegen.“

 

Caddytipps

Walter ist ein alter Hacker. Eines Tages spielt er eine Runde in einem luxuriösen Country Club. Um den Platz genießen zu können, bucht er sich einen Caddy. Doch Walter spielt wie immer sehr schlecht. Der Caddy muss sich das grausige Spiel 17 Löcher anschauen und ist selbst schon am Verzweifeln.

Auf der 18 ist Walter schließlich so deprimiert, dass er sich in das Wasserhindernis stürzen möchte.

„Tun Sie es bitte“, sagt der Caddy zu ihm, „ich wette, Sie können den Kopf nicht lang genug unten lassen.“

 

Clubrestaurant

„In unserem Clubrestaurant erkennt man sofort, ob ein Greenfeespieler am Tisch sitzt.“

„Wieso?“

„Er ist der einzige, der nicht über das Essen meckert.“

 

Das erste Birdie

„Verstehen Sie´s doch endlich“, sagt der Golfer vor Gericht, „Ich hatte keine andere Wahl, ich musste meine Frau erschlagen. Noch nie in meinem Leben hatte ich ein Birdie gespielt. Am besagten Tag hatte ich endlich eine realistische Chance. Nur ein Meter trennte mich von meinem ersten Birdie. Ich war mir sehr sicher das Break richtig gelesen zu haben. Und genau im Moment meines Putts musste meine Frau niesen. Sie sehen Herr Richter, ich musste sie töten!“

Der Richter: „Na und?“

„Na und was?“, fragt der Angeklagte zurück.

Der Richter:

„Na, haben Sie das Birdie nun gespielt oder nicht?“

 

Gartenarbeit

Zwei Golfer spielen an einem kalten, verregneten Herbsttag eine Runde Golf.

Sagt der eine: „Stell dir vor, meine Frau hat mich doch tatsächlich gefragt, ob ich ihr im Garten helfen könnte?“

Sagt der andere: „Bei dem Sauwetter?“

 

Neue Hölzer

Ein Golfer hat sich neue Hölzer gekauft. Er geht damit auf die Runde und anschließend fragt ihn der Pro:

„Na, wie ist es Ihnen mit den neuen Hölzern ergangen?“

„Ausgezeichnet, ich werfe sie zwei Meter weiter!“

 

Später werden

Gustav besucht seine heimliche Freundin. Ihr Mann ist noch nicht zu Hause. Während sie miteinander beschäftigt sind, klingelt das Telefon. Sie geht ran und als sie wieder auflegt, fragt Gustav:
„Wer war es denn?“

„Mein Mann. Er hat gesagt, es könne etwas später werden – er ist mit dir golfen!“

 

Divots

Ein Hacker arbeitet sich mühselig von Loch zu Loch. Egal ob er auf dem Fairway oder im Rough liegt, er schlägt gewaltige Divots aus dem Boden. Als er die Runde fast beendet hat, sagt er zu seinem Caddy:
„Ich würde Himmel und Erde in Bewegung setzen um einmal unter 100 zu spielen.“

„Versuchen Sie es mit dem Himmel!“, sagt der Caddy, „Erde haben Sie schon genug bewegt!“

 

Schlafzimmergolf

Die goldenen Regeln des Schlafzimmergolfs

1. Jeder Spieler muss seine eigene Ausrüstung bereitstellen.

2. Die Benutzung des Golfkurses muss vom Eigentümer des Loches genehmigt werden.

3. Anders als beim klassischen Golf, ist das Ziel den Schläger ins Loch zu bekommen und die Bälle aber draußen zu behalten.

4. Für ein erfolgreiches Spiel sollte der Schläger einen festen Schaft haben. Kurseigentümern ist es erlaubt, den Flex vor Spielbeginn genau zu überprüfen.

5. Golfkurseigentümer haben das Recht die Schlägerlänge zu beschränken um Schäden am Loch zu vermeiden.

6. Das Ziel des Spieles ist es, so viele Schläge wie notwendig auszuführen bis das Loch voll und der Eigentümer zufrieden ist. Das vorzeitige Abbrechen des Spiels kann zum Verlust der Platzerlaubnis führen.

7. Aufwärmen an den Hügel und Bunker des Kurses wird empfohlen, bevor das Loch bespielt wird.

8. Spieler sind davor gewarnt, keine anderen Golfkurse zu erwähnen, auf denen sie gespielt haben. Es wird berichtet, dass aufgebrachte Kurseigentümer die Ausrüstung des Spielers beschädigt haben.

9. Auf vielen Kursen ist ein Regencape als Standardausrüstung erforderlich.

10. Spieler sollten sich bewusst sein, dass der Platz in regelmäßigen Intervallen für Wartungsarbeiten geschlossen ist. Es wird empfohlen in solchen Situation äusserst taktvoll mit dem Eigentümer zu sein. Fortgeschrittene Spieler finden ein alternatives Spielfeld.

11. Spieler sollten sicherstellen, dass ihr Spiel gut geplant ist, besonders wenn sie einen neuen Kurs zum ersten Mal spielen. Ehemalige Spieler könnten zornig werden, wenn sie entdecken, dass ein Fremder auf dem Platz gespielt hat, den sie für ihren privaten Kurs halten.

12. Der Eigentümer des Kurses ist für das Greenkeeping verantwortlich um die Sichtbarkeit des Loches zu gewährleisten.

13. Spielern wird unbedingt empfohlen, die Erlaubnis des Eigentümers einzuholen, bevor sie versuchen den Golfkurs von hinten zu spielen.

14. Langsames Spielen ist ratsam, jedoch sollten die Spieler darauf vorbereitet sein, auf Verlangen des Kurseigentümers das Tempo zu erhöhen.

15. Es wird als eine hervorragende Leistung betrachtet, dasselbe Loch mehrmals hintereinander in einem Spiel zu spielen, wenn es die Zeit erlaubt.

 

Regelprüfung

Im Clubhaus findet die Regelprüfung statt.

Der Headpro fragt den Prüfling: „Wie viele Schläger darf ein Spieler maximal mit auf die Runde nehmen?“

Der Prüfling blickt zu Boden und bleibt stumm.

„Sie brauchen nicht nervös zu werden. Stellen Sie sich vor, Ihr bester Freund würde Ihnen diese Frage stellen, was würden Sie ihm antworten?“

Der Prüfling fängt an zu grinsen:

„Halt die Schnauze! Es geht dich gar nix an, wie viele Schläger ich in meinem verdammten Bag hab!“

 

69

Ein Golfer fragt den anderen:

„Und wie lief es heute?“

„Ich habe eine 69 gespielt!“

Der Fragende mit großen Augen: „Was? Das ist ja super! Spielen wir morgen zusammen?“

Sagt der andere:

„Ja natürlich, morgen will ich die zweiten 9 gehen.“

 

Handschellen

Warum spielen Banker und Politiker so gerne Golf?

Weil es der einzige Sport ist, den man mit Handschellen ausüben kann!

 

Leistungssport

Zwei Schotten spielen zusammen eine Runde Golf. An einem kurzen Par 3 über ein Wasser, schlägt der eine Schotte einen Ball nach dem anderen ins Wasser. Schließlich hat er keine Bälle mehr im Bag. Er leiht sich drei Bälle, welche er auch versenkt.

Als er sich einen vierten Ball borgen will, sagt sein Partner verzweifelt:

„Du lieber Himmel, diese Bälle kosten mich drei Pfund pro Stück!“

Darauf der Unglücksrabe:

„Schau mein Lieber, ich habe dir schon so oft gesagt, wenn du dir Golf nicht leisten kannst, lass es lieber!“

 

Wahre Freunde

Zwei Freunde spielen zusammen eine Runde Golf.

„Du hast was mit meiner Frau!“, sagt der eine.

„Aber ich liebe sie doch!“, rechtfertigt sich der andere.

„Ich auch“, versichert der Ehemann.

In dieser ausweglosen Situation, beschließen die Freunde um die Frau zu spielen. Der Gewinner dürfe sie für sich allein haben.

Fünf Löcher weiter, fragt der Ehemann: „Hättest du was dagegen, wenn wir um die Sache ein bisschen spannender zu gestalten noch pro Loch um einen Fünfer spielen?“

 

Golfsocken

Nervös durchsucht Walter seinen Kleiderschrank und fragt seine Frau:

„Wo sind denn meine Golfsocken?“

Aus der Küche kommt die Gegenfrage: „Die schwarzen mit den 18 Löchern?“

 

Neue Bälle

Endlich hat Walter einen Golffreund gefunden. Beide verabreden sich auf eine gemeinsame Runde. Sie fahren auf einen Meisterschaftskurs. Bereits der erste Abschlag fordert den Spieler einiges ab. Links ist tiefes Rough, rechts ein Wasserhindernis. Walter hätte sich einen leichteren Start gewünscht. Er nimmt einen neuen Ball aus dem Bag und schlägt ab. Leider fliegt sein Drive ins Wasser. Erneut teet er einen neuen Ball auf. Auch diesen verschießt er. Als er schließlich den dritten Ball aus der Schachtel holt, unterbricht ihn sein Partner:

„Willst du nicht lieber mit einem alten Ball abschlagen?“

Darauf antwortet Walter:

„Ich hab noch keine alten Bälle!“

 

Muttertag

Walter spielt mittlerweile jeden Sonntag mit zwei anderen Männern zusammen Golf. Diesen Sonntag haben sie aber ein Problem, es ist Muttertag. Dennoch schaffen es alle drei pünktlich zur Startzeit auf dem Abschlag zu stehen. Walter fragt interessiert:

„Wie habt Ihr es gemacht, dass Euch Eure Frauen heute hierher gelassen haben? Ich hab meiner Frau ein Dutzend rote Rosen geschenkt!“

Der zweite sagt: „Ich hab meiner Frau einen Diamantring geschenkt, da konnte sie nicht anders!“

Der dritte schaut lachend seine Flightpartner an:

„Ich hab mich seit drei Tagen nicht mehr geduscht, seit einer Woche nicht mehr rasiert, gestern Abend war ich extra zum Türken und hab mein Essen mit viel Knoblauch bestellt. Als ich dann heute Morgen aufgewacht bin, hab ich mich zu meiner Frau gedreht, mich an sie gekuschelt und sie vor die Wahl gestellt. Sex oder Golf! Sie hat mir dann freiwillig die Golfsachen rausgelegt!“

Copyright: © 2012 mein-proshop.de UG